Guest Post

Im ersten Teil von Impuls A – Alternativen ihres Corona-Selbstcoachings zeigt Christa H. Herold auf, wie ein Perspektivwechsel das Sehen von Alternativen ermöglicht.

Guest Post

Nachhaltigkeit und Gesellschaft: Christa H. Herold betrachtet das Gute: Im Punkte der Nachhaltigkeit prägt das Individuum die Gesellschaft, während die Gesellschaft auf das Individuum wirkt.

Guest Post

Was ist in meinem Leben nachhaltig? Im Impuls Nachhaltigkeit ihres Corona-Selbstcoachings thematisiert Christa H. Herold das Bleiben und Gehen, das Trennen und das neu Entdecken.

Podcast

In the fourth episode of our themed series 'Across the Rainbow', Dr. S. J Crasnow talks about the current state of anti-trans legislation in the US, and the role played by conservative Christianity in shaping it. Crasnow is Assistant Professor of Religious Studies at Rockhurst University, Kansas City and author of the article “The Legacy of ‘Gender Ideology” in the journal Religion and Gender.

Guest Post

Eine Optimismus-Perspektive: Christa H. Herold begibt sich auf die Suche nach Wurzeln und Zielen des Optimismus. Ihr Ansatz: Auf den Schultern von anderen in die Zukunft

Guest Post

Im dritten Teil von Impuls O – Optimismus zeigt Christa H. Herold wie Optimismus durch Differenzierung anstatt von Pauschalisierung zur tragenden Kraft werden kann und dadurch Zuversicht gelingt.

Guest Post

Christa H. Herold betrachtet in ihrem Corona-Selbstcoaching den Pessimismus in unserem Handeln und wie dem eine reflektierte Analyse das Wasser abgräbt.

Guest Post

Das Glas ist halbleer: Christa H. Herold betrachtet den Pessimismus im Denken, Sehen und Fühlen und zeigt, wie sehr unsere Lebensauffassung unseren Blick auf die Welt und uns bestimmt.

Podcast

A conversation with Slobodanka Vladiv-Glover, Editor-in-Chief of The Dostoevsky Journal, as she takes us through the brief yet colourful life, most notable works, and myths surrounding the celebrated Russian author.

Guest Post

In diesem Resilienz-Impuls beschreitet Christa H. Herold den Weg vom IST- zum SOLL-Zustand und den Weg zur Akzeptanz des Unabänderlichen.